• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: Suche öffnen/schließen
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Sitzung des Gemeinderates vom 15.07.2013

Kreisverkehr GE Schwarzenbusch
BM Schuster gibt bekannt, dass am 05. August 2013 Baubeginn des neuen Kreisverkehrs am GE Schwarzenbusch ist. Die Bauzeit betrage voraussichtlich 3 Monate. Eine Vollsperrung sei für diesen Zeitraum notwendig. Die Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbetreibenden werden rechtzeitig über Umleitungsmöglichkeiten durch das Mitteilungsblatt oder Wurfblätter informiert.

Verkehrsunfall- und Kriminalstatistik 2012
Herr POR Uwe Janitschek vom Polizeirevier Ettlingen und Herr PHK Martin Rickersfeld vom Polizeiposten Albtal haben in der öffentlichen Sitzung vom 15. Juli 2013 die Verkehrsunfall- und Kriminalstatistik 2012 vorgestellt.
Herr Janitschek teilt mit, dass die Kriminalität in Marxzell auf sehr geringem Niveau sei und die Gemeinde Marxzell als sehr sichere Gemeinde bezeichnet werden kann.
Zum Bereich der Unfallstatistik führt Herr Rickersfeld aus, dass es einen leichten Anstieg an Verkehrsunfällen (insg. 111 Fälle) im Verglich zum Vorjahr gegeben habe. Ein Unfallschwerpunkt könne nicht ausgemacht werden.

LED-Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Marxzell
Herr Sallinger und Herr Weiß von der EnBW informierten den Gemeinderat in öffentlicher Sitzung vom 15.07.2013 über ein Gesamtkonzept zur Umrüstung auf LED-Beleuchtung. Laut EU-Richtlinie werden ab dem Jahr 2015 keine HQL-Leuchtmittel mehr vertrieben. Daher sollten im Gemeindegebiet Marxzell bis dahin rund 400 Leuchten, die noch mit diesem Leuchtmittel betrieben werden, auf die neue LED-Technologie umgerüstet werden.
Der Gemeinderat hat sich an diesem Abend dafür ausgesprochen, einen Förderantrag aus dem Landesförderprogramm „Klimaschutz – Plus“ für die Umrüstung auf LED-Leuchtmittel zu stellen. Möglich ist dadurch eine Förderung von bis zu 35 Prozent.   
Vor einer möglichen Umrüstung wird der Gemeinderat im Oktober den Leuchtenpark der ENBW Ettlingen besuchen, um sich über die aktuellen Modelle und Techniken zu informieren.

Bürgerservice

Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Marxzell erhalten unter der
Behörden-Rufnummer 115
kompetente Auskünfte zu den häufigsten Verwaltungsdienstleistungen von A bis Z.

Bildmarke Marxzell

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen